workshop-impressionen

Lichter der Nacht

in Zusammenarbeit
mit der vhs Memmingen

03/2018

Der Tag weicht der Nacht.
Erste Lichter gehen an.
Und wir machten unsere Kameras startklar.

Zuerst aber begrüßte Workshop-Leiterin Manuela Prediger noch im Warmen alle Teilnehmer und führte kurz ins Thema ein.

Dann ging es hinaus in eine wunderbare Winternacht.
Dicke Schneeflocken rieselten vom Himmel. Diese sollten sich kurze Zeit später als zauberhafte Lichtreflexionen in unseren Aufnahmen wiederfinden.

Wie stellt man Lichtquellen mit und ohne Hilfsmittel als Sterne auf dem Foto dar?
Warum ist manches Fotoequipment unerlässlich für die Fotografie bei Nacht?
Wieso stellt der Autofokus auf einmal nicht mehr scharf?
Welche manuellen Einstellungen nehme ich an der Kamera vor?
Und wie gelingt es, mit unterschiedlichen Einstellungen am Foto-Apparat und kreativen Bildideen ein und das selbe Motiv variantenreich zu Fotografieren?
 
Diese und viele andere Fragen mehr wurden sofort beantwortet und in außergewöhnliche Fotografien verwandelt.

Immer kreativer wurden unsere Ideen.
Lichtspuren, Lichtspiegelungen,
Langzeit-Belichtungen und fotografische Abstraktionen standen auf unserem Programm.
Wir haben sogar mit Licht Spuren und Schrift in die Nacht gezeichnet.
Aber seht selbst...

Fotoschule:
vhs Memmingen
www.vhs-memmingen.de

Teilnehmer Werner:
Vielen Dank für Deinen Einsatz am Freitag Abend im Schneegestöber der Memminger Altstadt. Ich habe wieder viele neue Ideen mitgenommen und dank Dir blieb keine Frage unbeantwortet. Es war toll, in der Gruppe dem gemeinsamen Hobby nachzugehen und die Inspirationen der Anderen aufnehmen zu können.

Teilnehmerin Anja:
Danke für den schönen Abend.